Archiv
11.09.2016, 07:54 Uhr
Ampelanlage am Knotenpunkt in Warsingsfehn verbessern
Unfallschwerpunkt beseitigen
Die Ampelanlage an der Kreuzung der Landesstraße 14 mit der Königstraße und der Rorichmoorer Straße reicht nach Auffassung der Mitglieder des Ortsrates Eilert Bruns und Dieter Baumann nicht aus.

Moormerland - Die Fußgängerampel führt dazu, dass bei „Rot“ Fahrer aus der Königstraße links Richtung Neermoor abbiegen, obwohl Fahrzeuge von Neermoor, die in die Rorichmoorer Straße abbiegen wollen, Vorfahrt haben. Dies habe schon zu etlichen Unfällen geführt.

Bruns und Baumann baten um Überprüfung und Einschaltung der Verkehrssicherheitskommission.
Diese hat inzwischen die Kreuzungsbeampelung begutachtet und hält eine Änderung für notwendig.

Die CDU fordert eine Ampel in alle 4 Richtungen. Die Kosten muss das Land übernehmen, das für die L 14 zuständig ist.
Baumann und Bruns fordern eine rasche Änderung, damit der Unfall-schwerpunkt beseitigt wird.