Neuigkeiten
15.11.2019, 08:31 Uhr
Morgens um 7 Uhr: Dieter Baumann besichtigt Verkehrschaos an den Schulen in der Wiesenstraße in Weener

 Weener. Pünktlich ab 7 Uhr machten sich der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Dieter Baumann, sowie Hildegard Hinderks und Broer Wübbena-Mecima von der Weeneraner CDU persönlich ein Bild von den Zuständen zu Unterrichtsbeginn an den Eingängen und insbesondere auf dem Parkplatz der Schulen an der Wiesenstraße in Weener.

Von links: Anja Meißner, Broer Wübbena-Mecima, Hildegard Hinderks, Dirk Kaiser und Dieter Baumann

Dieter Baumann: „Es ist klar, dass hier Kinder unzumutbar gefährdet sind. Hier muss dringend gehandelt werden. Ich verstehe die Haltung des Landkreises nicht, der abwarten will, wie sich die Situation weiterentwickelt.“ Während des Besuchs der CDU-Delegation wurde sie von etlichen Eltern und Lehrern auf die problematische Situation angesprochen, die für die Haltung der Verantwortlichen nicht das geringste Verständnis zeigten.
„Hier muss wohl erst ein Kind zu Schaden kommen“, so eine Aussage von besorgten Eltern.

In einem Gespräch mit den Schulleitern Dirk Kaiser und Anja Meißner wurden mehrere dauerhafte Lösungsmöglichkeiten und Übergangslösungen besprochen.

Baumann und Wübbena-Mecima werden sich beim Landkreis Leer für die Erstellung eines Verkehrskonzeptes und den Bau zusätzlicher Parkplätze einsetzen.

„Hier müssen Landkreis und Stadt eng zusammenarbeiten, um nach einer Analyse schnell zur Lösung zu finden. Dabei sollte man Schulleitung und Eltern einbeziehen. Der aktuelle Zustand ist nicht haltbar und wird sich nach dem Umzug der Schule an der Floorenstraße noch verschärfen. Vorher muss das Problem gelöst werden“, so Dieter Baumann.