Neuigkeiten
06.04.2020, 13:08 Uhr
CDU fordert Erlass von Krippengebühren
Die CDU-Kreistagsfraktion fordert, den Eltern von Krippenkindern die Gebühren zu erlassen. Dies soll möglichst in einer vom Landkreis organisierten Aktion in allen Gemeinden in gleicher Weise erfolgen.

„Wir fordern den Landrat auf, eine einheitliche Linie der Kommunen im Landkreis Leer anzustreben. Es darf keinen Flickenteppich geben“, so Fraktionsvorsitzender Dieter Baumann.Einige Gemeinden wie Bunde und Jemgum haben schon einen Verzicht erklärt, Westoverledingen eine Stundung.

Die CDU ist zudem der Auffassung, dass sich der Landkreis als eigentlich zuständige Ebene mit 50% an den Kostenausfällen beteiligen soll. Spätestens nach den Osterferien sollten die Eltern freigestellt werden, wenn die Schließungen noch länger andauern.

Auch die freien Träger sollen nach dem Willen der CDU auf die Gebühren verzichten und dafür von den Kommunen einen Ausgleich erhalten.