Neuigkeiten
17.04.2020, 13:11 Uhr
Unterschriften für Schlaganfall-Station am Klinikum Leer
Jetzt mitmachen und unterschreiben: www.pro-neuro-leer.de

Damit eine lange geforderte Notfallstation für Schlaganfallpatienten am Klinikum Leer eingerichtet wird, hat die Kreis-CDU am Osterwochenende ihre angekündigte Unterschriftenaktion gestartet. „Seit Jahren werden wir vertröstet. Mit unserer Unterschriftenaktion möchten wir den Druck aus der Bevölkerung auf die Entscheidungsträger in Hannover erhöhen und gleichzeitig unsere örtlichen Abgeordneten unterstützen“, erklärt Dieter Baumann, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion.

Die Unterschriften werden derzeit online auf der Seite www.pro-neuro-leer.de gesammelt. „Wir haben Flyer und Unterschriftenlisten gedruckt und auch Termine für Infostände waren bereits geplant. Aber aufgrund der aktuellen Lage haben wir uns für eine digitale Befragung entschieden“, berichtet Baumann weiter. Auch der Starttermin der Aktion sei bewusst gewählt worden. „Wir mussten jetzt beginnen, da nach jüngsten Informationen Mitte des Jahres eine Entscheidung in Hannover fallen soll. Mit der Aktion möchten wir ein klares Zeichen für die Notwendigkeit einer Schlaganfall-Station setzen, und wir sind sehr zuversichtlich, dass sich auch auf diesem Wege viele Bürgerinnen und Bürger beteiligen werden.“

Gemeinsam wolle man sich Gehör verschaffen, damit neurologische Notfallpatienten nicht mehr länger in die Krankenhäuser nach Emden oder Westerstede gefahren werden müssen. Dieter Baumann: „Bei einem Schlaganfall zählt schließlich jede Minute, um bleibende Schäden zu verhindern oder zu minimieren. Deswegen fordern wir die bestmögliche Notfallversorgung für unsere Bevölkerung.“

Vor allem für Patienten aus dem Rheiderland, der Stadt Leer, dem Oberledingerland und Moormerland würde sich die Zeit im Rettungswagen deutlich verkürzen. Dieter Baumann nennt Beispiele. Von Veenhusen aus beträgt die Transportzeit zur Stroke Unit nach Emden 22 Minuten, nach Westerstede 23 Minuten. Nach Leer würde die Fahrt gerade nur 13 Minuten betragen. Auch für Patienten aus der Stadt Leer gebe es deutliche Vorteile. Die Transportzeit nach Emden dauert 28 Minuten und nach Westerstede 27 Minuten. Die Fahrt zum Klinikum Leer würde im Schnitt sechs Minuten betragen.

Die Teilnahme funktioniert online unter:www.pro-neuro-leer.de

Unter dieser Adresse können auch Blanko-Listen heruntergeladen werden, um zum Beispiel im Betrieb oder Familienkreis Unterschriften zu sammeln. Diese können dann als Bild oder Scan per Mail geschickt werden an:
pro-neuro-leer@cdu-leer.de