Neuigkeiten
21.04.2020, 08:51 Uhr
Enorme Resonanz: Schon knapp 1000 Unterschiften für Schlaganfall-Station in Leer
Jetzt mitmachen und unterschreiben: www.pro-neuro-leer.de

Die Initiative „Pro Schlaganfall-Station in Leer“, die von der Kreis-CDU jüngst ins Leben gerufen wurde, hat eine enorme Resonanz erfahren. „Fast 1000 Menschen haben sich schon jetzt an unserer Unterschriftenaktion beteiligt“, teilte Dieter Baumann mit. Der Vorsitzende der Leeraner CDU-Kreistagsfraktion sieht sich mit seiner Forderung nach einer Facheinrichtung für Schlaganfall-Patienten im Klinikum Leer damit voll und ganz bestätigt. Die Vielzahl der Unterschriften sei schon jetzt ein starkes Signal an die Entscheider im Niedersächsischen Sozialministerium.

Die Aktion soll weiter fortgesetzt werden. „Je mehr Unterschriften wir sammeln, desto wirkkräftiger ist die Initiative,“ so der Moormerländer Dieter Baumann. Jahrelang werde die Entscheidung über die Einrichtung einer sogenannten Stroke Unit in Hannover nun schon hinausgeschoben. Wenn wie angekündigt in diesem Jahre über zusätzliche Schlaganfall-Stationen im Land entschieden werde, „muss das Klinikum Leer dabei sein“, so die CDU.

„Wir sehen es als unsere Pflicht, den Menschen im Landkreis Leer die bestmögliche medizinische Versorgung auch im Bereich der Neurologie zu bieten“, heißt es weiter. Es könne nicht sein, dass Patienten mit einem akuten Schlaganfall ins Klinikum nach Emden oder Westerstede gefahren werden müssen. Dabei gehe zu viel wertvolle Zeit verloren.  Der Rettungswagen für Notfall-Patienten aus dem Bereich der Stadt Leer beispielsweise benötige nach Emden oder Westerstede knapp eine halbe Stunde, ins Klinikum Leer würde die Fahrt nur ein paar Minuten dauern.
Für Patienten aus Jemgum betrage die durchschnittliche Transportzeit nach Emden 34 Minuten, nach Westerstede sogar 36 Minuten. Von Jemgum nach Leer ist ein Rettungswagen im Durchschnitt elf Minuten unterwegs. Die Zeiten beruhen auf Angaben des Landkreises Leer.

Jeder könne mit seiner Unterschrift helfen, der Forderung nach einer Stroke Unit in Leer Nachdruck zu verleihen. Die gesammelten Unterschriften werden im Anschluss an das Niedersächsische Sozialministerium in Hannover übergeben.

Die Teilnahme ist auch online möglich: www.pro-neuro-leer.de oder durch Blanko-Listen, die auf der Seite heruntergeladen werden können, um zum Beispiel im Betrieb oder Familienkreis Unterschriften zu sammeln. Diese können dann als Bild oder Scan per Mail geschickt werden an pro-neuro-leer@cdu-leer.de.