Neuigkeiten
23.12.2019, 12:07 Uhr
Rathaus-Angelegenheiten bequem online erledigen
Das Online-Zugangsgesetz muss in Kommunen bis Ende 2022 umgesetzt werden
Wer sich den Gang zum Rathaus sparen will, dem bietet die Gemeinde Moormerland bereits jetzt die Möglichkeit, Anträge über die Homepage auszudrucken. Ausgefüllt können sie dann im Rathaus persönlich abgegeben oder per Fax zugeschickt werden.

 

Nach dem Willen des Gesetzgebers soll man Rathaus-Angelegenheiten in Zukunft noch bequemer erledigen können, und zwar online. Die Kommunen sind nach dem „Gesetz zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungsleistungen“, kurz Online-Zugangsgesetz verpflichtet, bis Ende 2022 ihre Verwaltungsleistungen über Verwaltungsportale auch digital anzubieten.

„Das Verwaltungshandeln wird durch den Einsatz von E-Government-Verfahren schneller und kostengünstiger“, so Dieter Baumann, Vorsitzender der CDU-Gruppe im Gemeinderat. „E-Government“ bezeichnet die elektronische Abwicklung von Geschäftsprozessen der öffentlichen Verwaltung und steht kurz für Electronic Government.

E-Government soll allen Einwohnern und Unternehmen den unkomplizierten und zeitlich unabhängigen Zugang zu den Leistungen der Verwaltung ermöglichen. Dieter Baumann: „Der Gang zum Amt wird so in vielen Fällen überflüssig.“

Die öffentlichen Verwaltungen seien gut beraten, sich frühzeitig die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes zu machen, heißt es in einer Mitteilung der CDU.