Neuigkeiten
10.02.2020, 09:58 Uhr
CDU zur Wühlmausplage: Den betroffenen Landwirten schnell und unbürokratisch helfen
„Dürre, Hitzewellen und verheerende Mäuseschäden setzen unseren Landwirten im Grünland beträchtlich zu. Die Mäusefraßschäden haben hunderte Hektar Grünland vernichtet und verlangen nach unbürokratischer Hilfe", so die einhellige Auffassung der CDU- Kreistagsfraktion.

„Die Landwirte müssen das Grünland unter hohem Investitionsaufwand neu einsäen. Dieser Umbruch macht eine Genehmigung erforderlich. Als echtes Zeichen der Unterstützung  fordern wir den Landkreis daher zu einer schnellen Genehmigung dieser Anträge auf", so Klaus Flocken, Mitglied im Ausschuss für Kreisentwicklung, Umwelt und Natur (kurz KUN) und selber Landwirt. Ein besseres Aufkommen der Grassamen sei zum Beispiel durch Untersaat von Sommergetreide möglich, damit die Tiere ausreichend Grünfutter bekämen.

Den Antrag auf schnelle Genehmigung und unbürokratische Unterstützung werde er am Montag im KUN-Ausschuss stellen, so Klaus Flocken.