Neuigkeiten
09.10.2020, 08:37 Uhr
Warmes Wasser für die Hände: CDU-Gruppe fordert Nachrüstung bei Handwaschbecken an Schulen
Gründliches Händewaschen mit Seife ist eine der wichtigsten Maßnahmen zum Schutz gegen Corona. Vor allem an Orten, wo viele Menschen zusammenkommen, ist Handhygiene in der Pandemiezeit unerlässlich. Denn Krankheitserreger gelangen hier besonders leicht von Hand zu Hand.

Inwieweit „richtiges Händewaschen“ an Schulen in der Gemeinde Moormerland möglich ist, hat der Schulausschuss thematisiert. Dabei wurde auch die unzulängliche Warmwasserversorgung angemerkt. Die Schulen verfügen in den Toiletten und teilweise in den Klassenräumen über Handwaschbecken, allerdings können sich hier die Schülerinnen und Schüler die Hände oftmals nur mit kaltem Wasser waschen. 
„Besonders im Winter ist das Wasser eisig, was dazu führen könnte, dass die empfohlene Waschzeit von mindestens 20 Sekunden nicht eingehalten wird“, so Heinz Buss, schulpolitischer Sprecher der CDU-Gruppe im Gemeinderat.
Um die besten Voraussetzungen für eine empfohlene Handhygiene in der Pandemiezeit zu schaffen, schlägt die CDU-Gruppe eine Nachrüstung in den Schulen vor. Künftig solle kaltes und warmes Wasser aus den Leitungen kommen.