Neuigkeiten
16.04.2021, 10:03 Uhr
CDU-Antrag geht durch: 300 000 Euro für Radwege
Mit dem Geld sollen bestehende Strecken im Landkreis Leer saniert werden
Der Leeraner Kreistag ist auf seiner Sitzung diese Woche einem Antrag der CDU-Fraktion gefolgt, der die Sanierung von Radwegen zum Inhalt hat. CDU-Fraktionschef Dieter Baumann: „Ich freue mich sehr, dass die Kreistagsmitglieder sich dafür entschieden haben.“ Damit stehen jetzt zusätzlich 300 000 Euro für die Instandsetzung bestehender Strecken im Kreisgebiet zur Verfügung.“

Radwege kämen einer besonderen Bedeutung zu, weil immer mehr Menschen aus gesundheitlichen Aspekten, aber auch aus Gründen des Klimaschutzes aufs Rad umstiegen. Die Ausbauqualität der Wege sei wegen der zunehmenden Zahl der E-Bikes und Pedelecs überdies wichtig, weil mit elektrisch unterstützten Fahrrädern in der Regel höhere Geschwindigkeiten gefahren würden.

Bereits im vergangenen Jahr hatte der Kreistag beschlossen, ein Radwegekonzept zu erstellen und eigens dafür einen Mitarbeiter einzustellen. Dass die Stelle erst jetzt und damit ein Jahr später geschaffen worden ist, ist aber betrüblich, sagte Dieter Baumann. Bis 2021 habe man das Konzept eigentlich vorliegen haben wollen. Nun habe man ein Jahr verloren.

Das Radwegekonzept soll nicht nur die Radwege entlang der Kreisstraßen berücksichtigen, sondern flächendeckend greifen. Die Idee dahinter sei, Lücken im gesamten Radwegenetz zu schließen und Trassen zu verbreitern.

Dieter Baumann: „Neben der Schulsanierung ist der Ausbau von Radwegen für uns eine der wichtigsten Zukunftsaufgaben.“