Archiv
06.05.2017
Dieter Baumann zu den geplanten Neubesetzungen im EWE-Aufsichtsrat
Aus dem Aufsichtsrat des Oldenburger Energieversorgers EWE scheiden drei Mitglieder aus und auch der Posten des Vorsitzenden muss neu besetzt werden. Die Kandidaten für die vakanten Posten stellte die EWE-Verbandsversammlung am Wochenende vor.

Zu den Personalien stellt Dieter Baumann, Fraktionsvorsitzender der CDU im Kreistag Leer und bekannter EWE-Kritiker fest:

„Unter den Vorgeschlagenen sind wie bisher nur zwei externe Vertreter – zu wenige für das Unternehmen, das sich in einer kritischen Lage befindet.“
weiter

07.12.2016
 Nach Auffassung der CDU-Kreistagfraktion stößt die FTZ (Feuerwehrtechnische Zentrale) auf der Nesse in Leer an ihre räumlichen Grenzen. Es müsse kurzfristig über eine Erweiterung oder einen Neubau entschieden werden.
weiter

26.10.2016
Vorstandswahlen der CDU-Gemeinderatsfraktion
Die CDU-Fraktion im Moormerländer Gemeinderat hat ihren Fraktionsvorstand neu gewählt.
weiter

11.09.2016
Unfallschwerpunkt beseitigen
Die Ampelanlage an der Kreuzung der Landesstraße 14 mit der Königstraße und der Rorichmoorer Straße reicht nach Auffassung der Mitglieder des Ortsrates Eilert Bruns und Dieter Baumann nicht aus.

weiter

30.08.2016
7 Punkte der CDU-Kreistagsfraktion

weiter

30.08.2016
Ergebnisse der Klausurtagung der Leeraner CDU-Kreistagsfraktion
Die CDU-Kreistagfraktion hat sich in einer zweitägigen Klausurtagung mit aktuellen politischen Themen im Landkreis Leer befasst.
weiter

22.08.2016
Wie der Vorsitzende der CDU-Kreistagfraktion, Dieter Baumann, mitteilt, wurde zu dem Fall der Inhaftierung und Abschiebung von Kosovo-Flüchtlingen ausführlich im Kreisausschuss berichtet.
weiter

15.08.2016
Dieter Baumann zum Abschiebungsfall
In der Abschiebungsangelegenheit einer Familie aus dem Kosovo hat der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Dieter Baumann,  auf die Kritik der Landtagsabgeordneten Janßen-Kucz (Grüne) an der vorübergehenden Inhaftierung des Familienvaters reagiert.
weiter

04.08.2016
Fraktion lädt Anwohner zu Versammlung zum möglichen Ausbau der Graf- Enno-Straße ein
Der von der Gemeinde geplante Ausbau der Graf-Enno-Straße in Warsingsfehn wird von der klaren Mehrheit der Anlieger abgelehnt.
weiter

28.07.2016
Die CDU-Kreistagsfraktion fordert von Landrat Bramlage eine baldige umfassende öffentliche Aufklärung des Sachverhalts zu dem Vorwurf, die Abschlüsse der VWA würden nicht anerkannt.


weiter