Neuigkeiten
22.02.2019, 10:20 Uhr
CDU Kreistagsfraktion beantragt Hebammenstipendien
Anreiz für Niederlassung im Landkreis Leer schaffen

Zur Gewinnung von qualifiziertem Nachwuchs im Bereich der Hausärzte hat sich der Landkreis Leer bereits vor Jahren entschieden, ein Stipendiatenprogramm aufzulegen.

Nun beantragt die CDU-Kreistagsfraktion ein gleichwertiges Programm für Hebammen. „Die Errichtung einer Hebammenzentrale war ein erster wichtiger Schritt für eine bessere Patientenversorgung. Es ist jedoch nötig, weitere Anreize zu schaffen, um neue Hebammen für den Landkreis Leer zu gewinnen,“ so die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Grietje Oldigs-Nannen.

 

Die CDU-Kreistagsfraktion möchte mit diesem Antrag und der Errichtung eines Stipendiatenprogramms einen wichtigen Baustein für die Nachwuchssicherung im Landkreis Leer setzen.

 

In benachbarten Kommunen wurden bereits Geburtshilfeabteilungen geschlossen. Das Gesundheitsamt des Landkreises Leer berichtet von einer zu erwartenden Versorgungslücke in den Sommermonaten. Insoweit gilt es dringend, den Versorgungsengpässen zu begegnen.

Das geforderte Stipendiatenprogramm ist sicherlich ein Anreiz für angehende Hebammen, sich im Landkreis Leer niederlassen. „Mit dem Erhalt eines Stipendiums muss natürliche die Verpflichtung zur langjährigen Niederlassung im Landkreis Leer einhergehen,“ erklärt CDU Kreistagsfraktionschef Dieter Baumann.