Neuigkeiten
20.08.2020, 12:54 Uhr
Schnelle Umsetzung für schnelle Radwegverbindung
Die Pläne für einen Radschnellweg von Emden nach Papenburg nehmen wieder Fahrt auf. Die geplante Trasse soll auch durch Moormerland, Leer und Westoverledingen führen. In einer Machbarkeitsstudie wurde mittlerweile der geeignete Streckenverlauf festgelegt.
Dieter Baumann, der sich auch auf Kreisebene für den Ausbau und die Sanierung von Radwegen einsetzt, möchte die Pläne jetzt schnell voranbringen. Für die Umsetzung müssen die betroffenen Kommunen eine Willenserklärung abgeben. „Die Gemeinde Moormerland hat bereits ihre Zustimmung und auch die Bereitstellung von Geldern für eine Planung signalisiert. Ein Vorgehen, das die CDU-Gruppe im Gemeinderat sehr begrüßt und unterstützen wird“, kündigt der Gruppenvorsitzende an.

Ende 2018 war das erste Mal über das Konzept „Radschnellverbindung Emden – Papenburg“ berichtet worden. Fast zwei Jahre sind seitdem vergangen. „An dem Projekt sind mehrere Kommunen und Städte beteiligt. Alle sollten jetzt an einem Strang ziehen, damit wir diese gute Idee schnellstmöglich umsetzen können“, wünscht sich Baumann.

In Göttingen wurde bundesweit die erste Radschnellverbindung gebaut. Damit war das Land Niedersachsen Vorreiter bei diesem Thema. Das Land fördert den Bau und unterstützt Kommunen auch beim Zugriff auf Bundesmittel.